News

15.02.2016 – tedrive Steering präsentiert Leichtbau-Lenkung mit Kunststoffgehäuse


Eine Neuheit präsentiert tedrive mit dem innovativen Kunststoffgehäuse für mechanische Lenksysteme. Gemeinsam mit Marktführern aus der Kunststoffindustrie ist es tedrive gelungen, Kunststoff als Werkstoff auch für den hochanspruchsvollen Bereich der Lenksysteme nutzbar zu machen. Die robuste und langlebige Gehäusekonstruktion wurde speziell für die Anforderungen an automobile Leichtbaukonzepte entwickelt. So lässt sich gegenüber Lösungen aus Aluminium eine Gewichtseinsparung von bis zu 40 Prozent realisieren. Das Kunststoffgehäuse eignet sich besonders für den Einsatz in Kleinst- und Kleinwagensegmenten sowie in Elektrofahrzeugen und kann darüber hinaus unter gewissen Rahmenbedingungen an die Lasten im unteren Mittelklassesegment angepasst werden. Gegenüber Lenkgehäusen aus Aluminium, bislang das übliche Leichtbaumaterial für Lenkungen, kann das tedrive Kunststoffgehäuse annähernd kostenneutral realisiert werden.
Die Kunden von tedrive Steering hatten bereits auf der IAA im September 2015 die Möglichkeit, einen Prototypen der Lenkung zu sehen. In Kürze wird die Lenkung auch auf der diesjährigen Hannover Messe Industrie ausgestellt werden. Mit dem innovativen Kunststoffgehäuse für mechanische Lenksysteme ist tedrive nun ein weiterer entscheidender Schritt in der Gewichtsreduzierung seiner Lenkungen gelungen. „Durch intensive Bemühungen in der Forschung und Entwicklung können wir jetzt auch mit Kunststoffen den hohen technischen Anforderungen der Lenksysteme gerecht werden und eine innovative und langlebige Gehäusekonstruktion anbieten“, erklärt Peter Heimbrock, Leiter Entwicklung der tedrive Steering Systems GmbH. Bis zu 40 Prozent Gewicht lässt sich an dem neuen Lenkgehäuse gegenüber einer Aluminiumkonstruktion einsparen. Zudem ist das Gehäuse kostenneutral im Vergleich zu Aluminium, unter anderem weil nach dem Spritzguss keine weitere maschinelle Bearbeitung nötig ist. Eine besondere Herausforderung lag für die Konstrukteure in den hohen Belastungen und Temperaturbereichen, die auf einzelne Komponenten einwirken. tedrive kooperierte deshalb eng mit den Werkstoffexperten eines führenden Kunststoffherstellers sowie dem erfahrenen Team der Josef Mawick Spritzgusstechnik, um ein optimales Zusammenspiel von Material und Konstruktion zu erhalten. Das Ergebnis ist ein robustes Gehäuse, das den Lebensdauertests von rund zehn Jahren oder 240.000 Kilometern standhält. Die Belastungstests bestätigten zudem einen möglichen Temperaturbereich von -40°C bis +80°C mit einer kurzfristigen maximalen Temperaturbelastung von 105°C.



Kontakt: media@td-steering.com