Mechanisches Lenkgetriebe

Leichtbaulenkung

Konventionelles mechanisches Lenkgetriebe
als Modul eines EPS-Systems

tedrive bietet bei mechanischen Lenkungen höchste Designflexibilität durch den Einsatz von Stahlgehäusen. Die Gehäuse können als integrativer Bestandteil der Vorderachse konstruktiv versteifend eingesetzt werden. Achsträger und viele weitere Komponenten werden kleiner dimensioniert und tragen somit zur weiteren Kosten, Gewichts- und CO2-Einsparung bei. Durch die exakte Verzahnung von Zahnstange und Ritzel wird sowohl ein präzises Lenkgefühl als auch ein optimiertes Geräuschverhalten sichergestellt. Dabei setzt der Lenkungsspezialist am Standort Wülfrath auf eine hohe Eigenfertigungstiefe und übernimmt so eine optimale Kontrolle der Qualität. Diese kostenoptimierte Lenkung eignet sich für Kleinwagen und Fahrzeuge der unteren Mittelklasse (B-Car & C-Car) als Bestandteil einer lenksäulenunterstützten Elektrolenkung (C-EPS).

Merkmale:

  • Hohe Designflexibilität
  • Integration als tragendes Bauteil der Achse
  • Bauraumoptimiert
  • Kostenreduzierung des Forderachssystems
  • Reduzierung der Werkzeugkosten
  • Schneller Aufbau von Prototypen
  • Schnelles Änderungsmanagement
Mechanisches Lenkgetriebe Mechanisches Lenkgetriebe